Skip to main content

Umfangreiches Major Release für UTM-Firewall-Software

|   Pressemitteilungen

Securepoint, deutscher Hersteller und Anbieter von IT-Sicherheit, hat ein Major Release seiner UTM-Firewall-Software veröffentlicht. Die Version 12.6 enthält neben einem vollständig überarbeiteten Design der Benutzeroberfläche zahlreiche neue Features. So wurden IGMP-Proxy, mDNS-Repeater, Bonding über Active Backup oder LACP, individuelle Mail-Patterns sowie verbesserte Synchronisation von Firewall-Clustern und deren Cloud-Verwaltung implementiert. Ziel des Upgrades ist ein effizienteres UTM-Firewall-Management für IT-Dienstleister und Systemhäuser.

„Mit der neuen Version haben wir zahlreiche Wünsche unserer IT-Partner umgesetzt. Das gilt zum Beispiel für das integrierte LACP und das Multicast DNS“, sagt Eric Kaiser, Product Management Director bei Securepoint. „Außerdem haben wir den Aufbau, die Funktionalität und die Performance des User Interfaces deutlich verbessert. Das bestätigt uns das sehr positive Feedback unserer Partner, die die neue Oberfläche bereits getestet haben. Die UTM 12.6 ist für das Management von IT-Sicherheit ein großer Sprung nach vorne.“

Zusätzliche Highlights des Major Release der UTM-Firewall-Software 12.6 sind:

  • IGMP-Proxy
    Ermöglicht Netzwerkadministratoren eine präzisere Steuerung und Überwachung des Multicast-Datenverkehrs  zur besseren Verfügbarkeit und Qualität von Live-Video-Streams wie IPTV und interaktiven Multimedia-Diensten.
  • mDNS-Repeater
    Der mDNS-Repeater lässt eine nahtlose Integration von Geräten und Diensten über deren Subnetze hinweg zu, wie zum Beispiel das drahtlose Drucken per Mobiltelefon.
  • Bonding über Active Backup oder LACP
    Das Feature gestattet es, Schnittstellen zusammenzufassen und gemeinsam zu bearbeiten. Ziel ist eine höhere Verfügbarkeit, das Verhindern von Looping und die Kompatibilität zu fremder Hardware.
  • Nutzergesteuerte E-Mail-Filter
    Der nutzergesteuerte E-Mail-Filter ermöglicht eine durch den Endanwender individualisierte Kategorisierung von E-Mails. Dazu zählen zum Beispiel Rechnungen oder Newsletter.
  • Clusterverwaltung mit der zentralen Managementkonsole
    Über die Unified Security Console als zentrales Tool können UTM-Clustersysteme verwaltet und komplexe Netzwerksicherheitsinfrastrukturen kontrolliert werden. Das gewährleistet die Einheitlichkeit von Sicherheitseinstellungen über verschiedene Geräte und Standorte hinweg.
  • Cluster-Reports in der zentralen Managementkonsole
    Darüber hinaus können in der Unified Security Console Berichte zu Clustersystemen erstellt werden.

Alle Funktionen der UTM-Firewall-Version 12.6 sind auf der Webseite von Securepoint unter https://www.securepoint.de/fuer-unternehmen/firewall-vpn/firewall-funktionen oder im Wiki des Herstellers unter https://wiki.securepoint.de/UTM zu finden.
 

 

Back

Public Relations

Download (jpg)

Lajos A. Sperling
Telefon: 04131/2401-0
E-Mail: presse@securepoint.de