Securepoint verurteilt Verkauf von Nutzerdaten

  • Pressemitteilungen

Securepoint zeigt sich wegen der Berichte über den massenhaften Verkauf von Nutzerdaten durch ein Avast-Tochterunternehmen schockiert. Dazu erläutert Eric Kaiser, Product Executive:


„Jeder Hersteller hat eine Verantwortung gegenüber seinen Kunden und deren Daten. Wenn sich durch die Verknüpfung von Clickstream-Daten und Geräte-ID Rückschlüsse auf einzelne Nutzer ziehen lassen, ist das das Gegenteil von Anonymisierung und Pseudonymisierung der Daten. Wenn die Berichte stimmen, werden die Daten von Avast-Nutzer scheinbar ohne deren Wissen und Einwilligung für ein fragwürdiges Geschäftsmodell genutzt.

Dieses Vorgehen verurteilen wir als deutscher Hersteller auf das Schärfste. Bei uns würde das niemals passieren. Für uns hat der Schutz der Privatsphäre von Kunden und der Schutz der Nutzerdaten oberste Priorität. Bei allen selbstentwickelten Securepoint-Lösungen wird das durch ‚Privacy by Design und Default‘ und eine garantierte Backdoor-Freiheit umgesetzt.“



Pressemitteilung downloaden (PDF)



Zurück

Find dealer