Securepoint als Finalist beim Deutschen Mittelstandspreis 2021 ausgezeichnet

  • Blog

Als eines von fast 4.700 nominierten Unternehmen hat es Securepoint beim “Großen Preis des Mittelstandes” unter die Top 4 der Finalisten aus Niedersachsen und Bremen geschafft. Der Wettbewerb gilt als wichtigster Mittelstandspreis Deutschlands.


Bei dem Wettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung zählen betriebswirtschaftliche Ergebnisse sowie Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung. Dass Securepoint nun als Finalist beim "Großen Preis des Mittelstandes" ausgezeichnet wurde, ist eine tolle Bestätigung des Weges, den wir gemeinsam mit unseren Partnern und unserem Team beschreiten. 


In der Laudatio heißt es:
„Securepoint steht für Sicherheit auf allerhöchstem Niveau. Mehr als 80 000 Firmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz schützen ihre Netzwerke mit den Produkten der Securepoint GmbH vor Cyber-Attacken und Spionage.

Das Lüneburger Unternehmen gehört zu den wenigen IT-Herstellern in Deutschland, die es ohne Fremd- oder Risikokapital geschafft haben. Gestartet 1997 als kleines Start-up Unternehmen, hat es sich zu einem führenden, hochtechnologischen Sicherheitsspezialisten mit modernen Arbeitsplätzen und 170 Mitarbeitern entwickelt.

Das Angebot von Securepoint umfasst umfangreiche IT-Sicherheitslösungen und Services für die Bereiche von on-Premise und on-Demand (Cloud). Dazu gehören Produkte von UTM-Firewalls über Antivirensoftware bis zu Mobile Security für Smartphones und Tablets.

Die IT-Security-Produkte werden in Kooperation mit deutschen Hardwareanbietern entwickelt und programmiert. Dabei setzt Securepoint auf das mehrschichtige Konzept der sogenannten Unified Security, also umfassende und ganzheitliche IT-Sicherheit. Kleine und mittelständische Kunden schätzen die Mischung aus zuverlässigen Strategien, sicheren Produkten und innovativer Weiterbildung.

Technologiepartner ist die Wortmann AG, der die Hardware für Securepoint produziert und über ein umfangreiches Vertriebsnetz verfügt. Mit der Wortmann AG veranstalten die IT-Spezialisten einmal jährlich eine Kinoroadshow in zehn deutschen Städten der Dach-Region, bei der bis zu 1 500 Kunden erwartet werden. 19 Vertriebsteams unternehmen Sales-Expert-Veranstaltungen und mit bis zu 30 verschiedenen Fachhändlern wird ein Informations- und Verkaufsevent veranstaltet.

Junge Leute können bei Praktika zur Berufsorientierung in die hochmoderne IT-Security-Branche schnuppern. Wenn sich fünf Schülerinnen und Schüler zusammenfinden, ermöglicht Securepoint einen praxisnahen Einblick in das Berufsfeld Fachinformatiker. Azubis des Unternehmens leiten die Schüler an, erste kleine Codes zu programmieren oder den firmeneigenen 3-D-Drucker zu bedienen. Die Praktika können auch online durchgeführt werden.

Securepoint plant mittelfristig ein duales Studium auch für den IT-Bereich anzubieten und ist dazu bereits mit möglichen Kooperationspartnern und Hochschulen im Gespräch. Darüber hinaus will das Unternehmen neue Mitarbeiter gewinnen, die dem deutschen IT-Standort helfen, neue Märkte zu erschließen und IT-Kompetenz aufzubauen.

Im sozialen Bereich hat Securepoint dem Projekt „LernRaum“ der Lüneburger Kindertafel 5.000 Euro gespendet, um die technische Ausstattung zu verbessern und hofft, damit einen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit und gesellschaftlichen Teilhabe in der besonderen Situation der Corona-Zeit zu leisten. Eine weitere Spende von 1.500 Euro ging an den Round Table in Lüneburg.

Als Hersteller und für seine innovativen Lösungen wurde die Securepoint GmbH mehrfach ausgezeichnet. Beispielsweise mit dem Channel Excellence Award 2021 und auf der Funkschau Cyber Security mit dem Produkt des Jahres 2020.“

 



Zurück

Best manufacturer.
Best products.