Schulung macht Systemhäuser fit im IT-Recht

  • Pressemitteilungen

Über 70 Prozent der Systemhäuser und Fachhändler waren wegen rechtlicher Probleme bereits beim Anwalt. Das zeigt eine Kundenumfrage von Securepoint. Daher findet am 2. April 2020 in Lüneburg eine Schulung im IT-Recht mit einem Fachanwalt statt. Systemhäuser und angehende MSP erhalten dadurch rechtliche Hilfestellung und Fachwissen.


Securepoint weiß um die immer größer werdenden Haftungsrisiken von Systemhäusern und um die komplizierte Rechtslage in der Informationstechnologie und Kommunikation. Wachsende Pflichten und neue gesetzliche Vorgaben, wie z. B. beim Datenschutz, liegen oft wie eine Last auf den Schultern der Fachhändler.

Für Eric Kaiser, Product Executive, ist die neue Kompetenzschulung im IT-Recht eine logische Konsequenz: „Am Ende profitieren Teilnehmerinnen und Teilnehmer von einem größeren rechtlichen Background und einem besseren Rechtsverständnis. Rechtlich gesund aufgestellte Systemhäuser und MSP können besser am Markt agieren.“ Ziel der Schulung „Frag Dr. Schmelzer“ ist der Austausch mit dem Fachanwalt und untereinander. Dr. Schmelzer ist für den Hersteller seit Jahren enger Partner bei Fragen zum IT-Recht und zu weiteren Rechtsgebieten. Dazu sagt Kaiser: „Er ist für seine kurzweiligen Vorträgen bekannt.“ Diese seien immer auf die ganzheitliche Lösung komplexer rechtlicher und wirtschaftlicher Problemstellungen fokussiert.

Interessierte Systemhäuser und Fachhändler finden unter www.securepoint.de/it-recht weitere Details zur Agenda. Für 799 Euro zzgl. MwSt. erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Tagesveranstaltung inkl. Verpflegung, detaillierte Unterlagen (z. B. Vertragsmuster) sowie eine Abendveranstaltung mit Abendessen & Getränken. Die Teilnehmerzahl ist auf 75 begrenzt.



Pressemitteilung downloaden (PDF)



Zurück

Find dealer