E-Mail-Archivierung as a Service mit Starterpaket für Reseller

  • Pressemitteilungen

Mit „UMA as a Service Reseller Edition“ launcht Securepoint eine multimandantenfähige, cloudbasierte E-Mail-Archivierung. Managed Service-Provider (MSP) und Systemhäuser können die gesetzlich vorgeschriebene Archivierung so einfach und preiswert in ihre Angebote integrieren. Zur Markteinführung erhalten Reseller ein Starterpaket mit je 25 Postfächern und zahlen ein Jahr keine Grundgebühr. Die Aktion endet am 31. Dezember 2020.


Die durch den Hersteller gemanagte Lösung miniminiert für Reseller und MSP die Einrichtungs- sowie Wartungskosten, denn bei „UMA as a Service Reseller Edition“ stellt Securepoint neben der Lizenz auch Speicherplatz und Backup zur Verfügung. Die cloudbasierte E-Mail-Archivierung hat den selben Funktionsumfang des aktuellen Unified Mail Archivs (UMA NG) des Herstellers. Es archiviert alle E-Mails von Unternehmen für beliebig lange Zeiträume und erfüllt die gesetzlichen Vorgaben zur Aufbewahrungs- und Löschpflicht. Mit exakter Abstimmung und Bereitstellung von Journaling-Postfächern sind Office 365 sowie andere Hosted Exchange-Kunden in Sekunden an die Archivierung angebunden.

„Reseller bekommen ein betriebsbereites Securepoint UMA E-Mail-Archiv der neuesten Generation in der deutschen TerraCloud und das Training zum UMA Certified Engineer Gold Level. Mit dem Starterpaket sparen sie fast 1.300 Euro“, erläutert Eric Kaiser, Securepoints Product Executive, die Einstiegsaktion.

Erst letzten Monat hatte Securepoint eine Neuentwicklung seines Unified Mail Archives (UMA NG) mit zahlreichen neuen Features vorgestellt. Die Lösung bringt gesetzliche Vorgaben zur E-Mail-Archivierung und die europäische Datenschutzgrundverordnung (EU DS-GVO) in Einklang.



Pressemitteilung downloaden (PDF)



Zurück

Find dealer