UMA 2.3: Outlookintegration & PST Importfunktion neu eingefügt


Die Securepoint GmbH aus Lüneburg hat die neue Version ihrer Lösung für die E-Mail-Archivierung (UMA) vorgestellt.


Mit diesem Release finden zwei neue Killerfeatures ihren Weg zum Kunden. Sowohl die Handhabung als auch die Einrichtung des Archivs zur dauerhaften, rechtssetzungskonformen Aufbewahrung von E-Mails wurden deutlich verbessert.

UMA Outlook-Plugin
Das UMA Outlook-Plugin ermöglicht eine komfortable Integration des UMA-DMS in die gewohnte Outlook Oberfläche. Der tägliche Umgang mit dem UMA-Archiv ist damit kein separater Arbeitsschritt mehr, sondern ist ein Bestandteil des vom Kunden genutzten Emailclients. Über das ergonomisch platzierte Suchfeld, oder die erweiterte Suche können Emails, Dokumente und Bilder ohne Zeitverlust gefunden werden. Versehentlich gelöschte E-Mails können mit nur einem Klick aus dem UMA-Archiv in einen beliebigen Ordner wiederhergestellt werden.

Hilfestellung zur Installation und Bedienung des UMA Outlook-Plugin bietet Securepoint im hauseigenen WIKI: http://wiki.securepoint.de/index.php/UMA_Outlook-Plugin


UMA Import Tool für PST-Dateien
Mit dem UMA PST-Import Tool haben Sie jetzt die Möglichkeit, E-Mails direkt in das UMA-Archiv zu importieren. Zur Auswahl steht der Import aus einer Microsoft Outlook PST-Datei oder einem Microsoft Outlook Konto.

Hilfestellung zur Installation und Bedienung des UMA PST-Import Tool bietet Securepoint im hauseigenen WIKI: http://wiki.securepoint.de/index.php/PST-Import_UMA2.3


Die erforderlichen Installationsdateien für das UMA Outlook-Plugin und das UMA PST-Import Tool lassen sich direkt über das UMA-Administration-Center (Bereich Downloads) oder aus dem Securepoint Reseller Portal laden.


Weitere Neuerungen der UMA 2.3

  • Microsoft Exchange Import
    Zeitgleicher Import von mehreren Microsoft Exchange Postfächern.
  • Einrichtungs-Assistenten
    Erleichterte Ersteinrichtung durch verbesserten Installationsassistenten.
  • USV-Anbindung
    Unterbrechungsfreie Stromversorgung der UMA direkt per SNMP oder USB.



Hintergrund zur Emailarchivierung:
Die E-Mail ist schon seit längere Zeit ein fester Bestandteil der geschäftlichen Kommunikation. Die Vorteile der papierlosen/nicht physischen Nachrichtenübermittlung sind aber gleichzeitig deren größtes Risiko. In Ermangelung von archivierbaren Papier stellt die dauerhafte, rechtskonforme Aufbewahrung von E-Mails die Unternehmen vor Herausforderungen.

Die Art und Dauer der Aufbewahrungspflicht ist nicht pauschal normiert, sondern ergibt sich aus unterschiedlichen Rechtsnormen sowie diversen weiteren Faktoren. Zum Beispiel haben die Unternehmensform als auch der Mailinhalt Auswirkungen auf den Grad der Archivierungspflicht.


Beeinflussende Faktoren:

  • Rechtsform der Unternehmung
  • Tätigkeitsbereich/Branche
  • Inhalt der E-Mail
  • Steuerrechtliche Vorschriften
  • Vertraglichen Vereinbarungen

Die jeweils einschlägigen Regelungen gelten zumeist auch kumulativ und nicht alternativ.