Securepoint und KOMSA schließen Distributionsvertrag


Der ict-Dienstleister KOMSA startet die Zusammenarbeit mit Securepoint, dem führenden deutschen IT-Security-Hersteller von Unified Threat Management-Systemen (UTM) und E-Mail-Archivierungen. Ziel der Partnerschaft ist, gemeinsam qualifizierte Systemhäuser und Partner für den Vertrieb der Securepoint IT-Security-Lösungen in Deutschland zu gewinnen. Zusätzlich soll die mittelständische Wirtschaft weiter für das Thema „IT- Sicherheit und Datenschutz“ sensibilisiert werden.


„Die bewusste Vertriebspartnerschaft mit der KOMSA Kommunikation Sachsen AG als Distributor für unsere Produkte, wie z.B. UTM Firewalls und UMA E-Mail Archivlösungen, ist ein großer Gewinn. KOMSA bietet mit seiner Bandbreite an Handelspartnern für uns einen enormen Marktzugang und hat die entsprechende Nähe zu seinen Kunden“, erklärt Jörg Hohmann, Director Sales bei Securepoint. „Gemeinsam wollen wir eine weitere Sensibilisierung der mittelständischen Wirtschaft in Deutschland für die wirklich notwendigen Maßnahmen zum Schutz der eigenen Unternehmensdaten vor Angriffen von außen erreichen. Aktuelle Gefahren, wie die Ransomware Locky, zeigen uns immer wieder, wie wichtig ein proaktiver Schutz durch IT-Security-Lösungen „Made in Germany“ vor Risiken aus dem Internet ist.“

"Das Thema Network-Security wird, nicht nur in Hinsicht auf All-IP, immer wichtiger", beschreibt Steffen Ebner, Vice President Systems & Solutions bei KOMSA. "Wir freuen uns sehr, mit Securepoint einen kompetenten Partner zu gewinnen, mit dem wir unser Portfolio im Network-Security-Bereich konsequent ausbauen. Securepoint geht als deutscher Hersteller auf die speziellen Bedürfnisse des hiesigen Marktes ein und gibt seinen Kunden u.a. eine No-Backdoor-Garantie für seine Produkte. Das ist eine große Vermarktungschance für unsere Partner.“