KV-SafeNet und Internet in einem Gerät


Medical IT Services bietet Komplettpaket für den Zugang zum KV-Safenet und zum Internet und hilft Ärzten, Doppelkosten zu vermeiden


Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat die Online-Abrechnung für Ärzte ab Januar 2011 für verpflichtend erklärt. Dafür bieten alle Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) das abgetrennt vom Internet arbeitende KV-SafeNet an. Das KV-SafeNet ist ein Extranet für KV-Mitglieder und verbindet Praxen, medizinische Einrichtungen und Krankenhäuser direkt mit den Rechenzentren der KVen. Dies ermöglicht den Ärzten aber keine zusätzliche Nutzung des Internets. Für diese Internet-Nutzung müssen sich Ärzte und Krankenhäuser zusätzlich vor Gefahren, wie Viren, Fremdzugriffen, Spam etc., mithilfe von geeigneter Software oder sogenannten Unified Thread Managment (UTM)-Lösungen schützen, so dass hier normalerweise Doppelkosten für zwei Gateways und mindestens zwei DSL-Anschlüsse anfallen.

Doppelkosten für Arzt-Praxen, die nun wegfallen
Eine Kombination von KV-SafeNet und sicherem Internet-Zugang bietet nun der KV-SafeNet-Provider Medical IT Services (www.medical-it-services.de) mit der extrem günstigen, hochsicheren und providerunabhängigen KV- SafeNet-UTM-Lösung der Lüneburger Securepoint GmbH an. Beliebige, auch schon vorhandene DSL- oder Standleitungen können verwendet werden. Damit erhalten Ärzte und Krankenhäuser einen sicheren Internet-Zugang zum Schutz vor allen Gefahren, wie Viren, Spam, Hacker und vielem mehr. Der sichere Remote-Zugriffe in die Arzt- Praxen oder Kliniken von zu Hause oder unterwegs, wird mit der integrierten VPN-Lösung ermöglicht. Gleichzeitig erlaubt diese Lösung einen zertifizierten, schnellen und sicheren elektronischen Datenaustausch über das KV- SafeNet in einem Gerät und über eine Leitung.

Die KV-SafeNet-UTM-Lösung ist über Medical IT Services in ganz Deutschland erhältlich. Sie ist durch die Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) nach der KV-SafeNet Rahmenrichtlinie zertifiziert worden, so dass Ärzte die von vielen KVen angebotene finanzielle Förderung für KV-SafeNet in Anspruch nehmen können. Die Lösung ist schnell und einfach per Plug-an-Play für bestehende IT-Infrastrukturen zu installieren und enthält keine Mindestvertragslaufzeit oder sonstige versteckte Kosten. Die Übernahme bestehender DSL-Zugänge ist ebenfalls möglicht. Sie ist durch höchste Sicherheitsniveaus mit hoher Leistung bei einem extrem günstigen Preis gekennzeichnet. Automatische Updates sorgen dafür, dass die Lösung stets aktuell ist.

Das Mehrwert-Paket für Kliniken und Arzt-Praxen
Mit dem zusätzlich verfügbaren Mehrwert-Paket werden alle Bedürfnisse von Arzt-Praxen kostengünstig, einfach und problemlos gelöst:
- Sicherer Zugang zum KV-SafeNet
- und gleichzeitig sicherer Zugang zum Internet mit:
- zentralen Virenscannen aller Emails, Webseiten, Dokumente etc. die empfangen oder aufgerufen werden
- Spam-Filtern für Emails
- Einfacher Zugriff von Zuhause oder unterwegs auf das Praxis-Netzwerk
- Schutz aller elektronischen Praxisdokumente wie Patientendaten und Abrechnungen vor Hackern und Viren
- Vernetzung von verschiedenen Standorten bei größeren Praxen oder Kliniken
- Umfangreiches Reporting: Jederzeit wissen, was läuft und den gesetzlichen Bestimmungen nachkommen!