16 Millionen Benutzerkonten und Login-Daten durch Botnetze geknackt


Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) hat heute bekannt gegeben, das bei Überprüfungen durch Forschungseinrichtungen und Strafverfolgungsbehörden, etwa 16 Millionen digitale Identitäten in verschiedenen Botnetzen gefunden wurden.


Die gefundenen Daten bestehen zumeist aus einer E-Mail-Adresse und einem Passwort. Ein noch viel größeres Problem entsteht, wenn die Betroffenen die Zugangsdaten nicht nur für das private Mail-Konto nutzen, sondern die gleichen Daten auch für Dienste wie Shopping-Portale oder soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, Xing, usw.) nutzen.

Das BSI hat unter der URL https://www.sicherheitstest.bsi.de eine Webseite eingerichtet, auf der jeder prüfen kann, ob die eigene Mail-Adresse betroffen ist. Sollte der Test positiv ausfallen, bekommen Betroffen dort ebenfalls Tipps um entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Wer eine gut konfigurierte Securepoint-Firewall sein eigen nennt, wirkt solchen Angriffen gezielt entgegen. Dank der integrierten Dienste (Stateful Inspection Firewall (DPI), zwei Virus-/Malware-Scanner, Spam-Filter, Content-/Web-Filter, URL-Filter und Intrusion Detection System) sind unsere Kunden gegen Angriffe aus dem Internet, bestens geschützt.

Solche Meldungen zeigen immer wieder, wie Sinnvoll eine Investition in eine gut durchdachte Firewall ist.
Weitere Informationen zu unseren Firewalls